Liebe Spartenleiter,
liebe Schachfreunde,
wir wünschen ihnen ein schönes Weihnachtsfest im Kreise ihrer Familie und Bekannten und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2021. Leider können wir entgegen unseren Erwartungen vor einem halben Jahr den Spielbetrieb vorerst nicht wieder aufnehmen, weil die Einschränkungen infolge der COVID19 - Pandemie voraussichtlich noch längere Zeit bestehen werden. 
Wir hoffen, dass sie dennoch weiter viel Spaß an unserem königlichen Spiel haben und werden sie umgehend informieren, sobald wieder Turniere stattfinden können.  
Mit tiefer Bestürzung erreichte uns vor ein paar Tagen die traurige Nachricht über den Tod unseres langjährigen Schachfreunds Dietmar Budelsky. Wir trauern mit seiner Familie um einen lieben Menschen und einen hervorragenden Schachspieler und werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren (Nachruf s.u.). 

 

Bonn, den 21.12.2020

 

Mit sportlichen Grüßen

Vorsitzende Sparte Schach

 

 

Nachruf der Schachabteilung des Pulheimer SC        

Dietmar

Leider ist unser 1. Vorsitzender Dietmar Budelsky am vergangenen Freitag an den Folgen einer schweren Erkrankung verstorben. Ich lernte Dietmar vor etwas mehr als 20 Jahren kennen und er fiel mir direkt durch seine freundliche, hilfsbereite Art und seine Intelligenz auf. Als Schachspieler unterstützte er die erste Mannschaft bis zuletzt als Mannschaftsführer und als sicherer Punktelieferant. Meist erzielte er ein Remis, da sein Spiel sehr strategisch ausgerichtet war und er nur selten Material opferte. Abseits des Schachbrettes opferte keiner mehr als Dietmar: Zeit, Herzblut und viel Arbeit. Ein harmonisches und gutes Vereinsleben lag ihm am Herzen und durch seinen Einsatz schaffte er es, dass der Verein immer noch ein Stück näher zusammenrückte. Dies tat er mit einer Selbstverständlichkeit, Kompetenz und einer Bescheidenheit, die mir und vielen anderen imponierte.

Gerne erinnere ich mich auch an unsere Ausflüge zum Möhneseeturnier oder zum Brötchenturnier, bei denen wir immer viel Spaß hatten. Auch die unzähligen Weihnachts- oder die Mannschaftsabschlussfeiern in seinem Garten bleiben unvergessen.

Dietmar gewann in der Saison 2013/14 den Vereinsmeistertitel im Schach mit längerer Bedenkzeit. Beim Blitzen kam er in den letzten Jahren immer unter die ersten drei. Dass er ein nicht noch erfolgreicherer Schachspieler wurde lag sicherlich auch an seinen vielseitigen Interessen. Man konnte mit ihm zu vielfältigen Themen beispielsweise Mathematik oder Geschichte debattieren oder ihm Fragen stellen. Er wusste meist Antwort und hatte auch immer ein offenes Ohr bei privaten Problemen und war ein guter Zuhörer und Ratgeber. Dietmar war für viele von uns menschlich und schachlich der erste Ansprechpartner im Verein. Er war die gute Seele des Vereins und hinterlässt eine große Lücke.

Wir trauern um einen sehr lieben Menschen, der für mich und andere Vereinsmitglieder darüber hinaus ein guter Freund und toller Gesprächspartner war. Wir wünschen Maria, Dietmars Angehörigen und Freund*innen viel Kraft diesen schweren Verlust durchzustehen und drücken unser tiefstes Mitgefühl aus.

 

geschrieben am: 06.12.2020

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rainer Lerch